Horror und Thriller

Der Vergiftete Raum
7-teiliger Psychothriller

Der Vergiftete Raum ist ein Psychothriller, der als 7-teiliges eBook-Serial bei Weltbild erschienen ist.

„Grausame Erscheinungen, blutige Nächte: In einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche passieren fürchterliche Dinge. Die junge Sozialpädagogin Juliana Braun erfährt durch einen anonymen Brief davon und bewirbt sich auf eine offene Stelle. Sie hofft, den Jugendlichen helfen zu können, die immer tiefer in Halluzinationen und sinnlose Gewalt geraten. Doch das Böse scheint stärker als alle ihre Bemühungen, als wären die Erinnerungen an die grausige Vergangenheit des Heims in die Wände eingesickert. Und Juliana muss sich ihren eigenen dunklen Erinnerungen stellen, um sich und ihre Schützlinge zu retten …“ (Text: Weltbild)

Neu (08.11.2018): „Der Vergiftete Raum“ ist jetzt nur noch als Gesamtausgabe erhältlich. Ich lasse hier trotzdem die alten Cover der Abschnitte drin; erstens weil sie mir gefallen, und zweitens, weil Interessierte sich trotzdem so einen Überblick über den Aufbau des Romans  und seiner einzelnen Teile verschaffen können.

Ein Klick das Cover führt zum Klappentext des jeweiligen Roman-Teiles.

Teil 1 – Irrlichter
Teil 2 – Abstoßung
Teil 3 – Geister
Teil 4 – Austreibung
Teil 5 – Heimsuchung
Teil 6 – Ausnahmezustand
Teil 7 – Katakomben
Das tote Tal
7-teiliger Psychothriller

Das tote Tal ist ein Mystery-Thriller, der 2019 erscheinen wird.

 

Es ist ein idyllisches Tal, eingefasst zwischen Bäumen und Hügeln, mit einem malerischen See in seiner Mitte – und doch wagt es niemand dieses Tal zu betreten. Seit sich im späten 19. Jahrhundert dort eine Sekte niedergelassen hat, geschehen nämlich seltsame Dinge: Menschen verschwinden oder bringen rätselhafte Krankheiten mit. Heute ist das Tal so gut wie verlassen, fast alle Häuser stehen leer, die Bäume sind von Pusteln übersät, und alles ist mit beißend rotem Staub bedeckt. Lennard Winkelmann ist in diesem Tal geboren, wurde aber als kleines Kind in eine Pflegefamilie gegeben. Er kennt bis heute die Gründe dafür nicht und hat niemals seine Eltern gesehen, weshalb er nur Abscheu und Verbitterung mit dem Tal verbindet. Dann erhält er nach über 30 Jahren einen Brief, dass im Tal eine fürstliche Erbschaft auf ihn wartet. Gegen alle inneren Widerstände macht er sich auf den Weg dorthin. Und ahnt nicht, dass ihm das Geheimnis des Tales sein grausames Gesicht zeigen wird…

(Anm. zur PDF-Leseprobe: Aus irgendeinem Grund lassen sich manche Seitenzahlen einfach nicht exportieren. Nach drei Stunden herumprobieren habe ich es jetzt so gelassen, und hoffe, dass es dem Lesevergnügen keinen allzugroßen Abbruch antut)